[buug-l] Debian automatisch installieren: d-i preseed vs. FAI

Ralph Angenendt ra at br-online.de
Don Nov 4 12:16:39 CET 2004


W. Borgert wrote:
> On Mon, Nov 01, 2004 at 06:41:48PM +0100, Frank Ronneburg wrote:
> > Quoting Philipp Grau <phgrau at ZEDAT.FU-Berlin.DE>:
> > > Wir haben hier FAI im Einsatz. Es tut weitgehend das was es soll, aber es
> > > gibt auch genug kaputte Ecken...
> >
> > Wir auch.
> 
> Komisch, dass noch niemand hier Anaconda/Kickstart probiert
> hat.

Doch doch, ist bei uns im Einsatz. Was wir noch nicht hinbekommen haben
ist ein automatischer Aufruf von cfengine *direkt* w├Ąhrend des
Installationsvorganges. Scheint mir auch nicht wirklich m├Âglich zu sein,
ohne die cfengine-Keys vertrauensw├╝rdig auf den cfengine-Server schieben
zu k├Ânnen. 

Kickstart tut erst mal ohne Probleme, es kann blo├č nicht wirklich viel -
unsere %post-Section sieht auf einigen Rechnern daher recht krude aus.
Das betrifft unter anderem Rechner mit "gealiasten" Netzwerkinterfaces,
das kann kickstart nicht von sich aus. Daher haben wir f├╝r solche
Rechner "cat > /etc/sysconfig/networkscripts/ifcfg-eth0:1
<<__EOF__"-Konstrukte in der Kickstart-Konfiguration :)

> Was offenbar nicht geht bei d-i: SW-RAID, LVM.  Man kann
> zwar den Partitionierer mit Rezepten fuettern, die eine
> flexible Aufteilung und Formatierung der Platte erlauben,
> aber bei RAID und LVM muss man ja zweistufig vorgehen,
> also erst die MD-Devices anlegen und dann die Partitionen
> und das kann der Partitionierer z.Zt. nur interaktiv.

Das kann man durch den Einsatz von Hardware-Raid umgehen =:)

Gru├č,

Ralph
-------------- nńchster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Bin├Ąrdaten wurde geschreddert...
Dateiname   : nicht verf├╝gbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigr├Â├če  : 189 bytes
Beschreibung: nicht verf├╝gbar
URL         : http://coredump.buug.de/pipermail/buug-l/attachments/20041104/16067dbb/attachment.pgp